Ketchup mit Himbeeren

02.07.2015
Ketchup einmal anders?
Ein unvergesslicher Genuß, ein himmlischer Geschmack in nur ein paar Schritten.

mehr »

800 Gramm Tomaten

250 Gramm Himbeeren (Frisch oder TK)

2 EL Öl

200 Gramm Zucker

Ca 130 Mililiter Apfelessig

Salz

Pfeffer

 

Tomaten und Schalotten abspülen und fein würfeln. Himbeeren verlesen. Schalotten im heißen Öl glasig dünsten. Tomatenwürfel dazugeben und  mitdünsten. Zucker, Essig, Himbeeren, etwas Salz und ca 100 ml Wasser zugeben. Etwa 30 Minuten ohne Deckel kochen lassen. Mit Pfeffer abschmecken.

Den Ketchup durch ein Sieb passieren. Wenn es zu flüssig ist, noch mal etwas kochen lassen. In saubere Flaschen oder Gläser füllen und verschließen.

DSCF3403

« weniger


Ćevapčići

01.07.2015
Ćevapčići- gegrillte Röllchen aus Hackfleisch- Nationalgericht in Bosnien und Herzegowina, Kroatien und Serbien.

mehr »

2 Stk Eier

800g Hackfleisch (gemischt, Lammfleisch gibt diesem Gericht einen besonderen Geschmack)

5 Stk Knoblauchzehen

2 EL Öl

Oregano, optionell Bockshornklee

Pfeffer (weiß)

Salz

100g Semmelbrösel

Zwiebeln

  1. Hackfleisch in einer Schüssel mit den gepressten Knoblauchzehen vermengen und mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Eier und Semmelbrösel zufügen. Das Ganze gut durchmischen.
  2. Röllchen aus der Masse formen, mit Öl leicht bepinseln und für ca. 30 Min. in den Kühlschrank geben
  3. Danach die Fleischröllchen auf den heißen Grill auf allen Seiten knusprig braten, Zwiebeln auch schön braten, entweder ganze auf Spießen, oder in Ringen

grill-party

« weniger


Kräuterbutter selber machen

29.06.2015
Kräuterbutter selber machen? Kein Problem!

mehr »

Kräuterbutter gibt’s fertig im Kühlregal zu kaufen. Aber Kräuterbutter selber machen geht ganz schnell und schmeckt viel besser! Einfach weiche Butter schaumig schlagen, gehackte Kräuter und  andere Zutaten unter die Butter rühren und  abschmecken- fertig. (Zitronensaft beim Abschmecken nicht vergessen!). Immer kühl servieren. Bei der Auswahl der Kräuter gibt es für Ihre Fantasie keine Grenzen.

Kräuterbutter passt zu Fleisch und Fisch, sie veredelt Gemüse, schmeckt aber auch einfach auf Brot. Besonders lecker, wenn das Brot geröstet ist.

Kapernbutter, Röstzwiebelnbutter, Bärlauchbutter, Ingwerbutter ( süß-scharf  mit kandiertem Ingwer), Curry-Bananenbutter ( die exotisch-süße Butter-Variante – mit Banane und Curry schmeckt lecker zu gegrilltem Hühnchen) und viel mehr…

INGWERBUTTER

Kandierten Ingwer (ca.100 Gramm), Knoblauch und Petersilie fein hacken. Weiche Butter (ca. 250 Gramm) und alle vorbereiteten Zutaten  mit den Knethaken des Handrührers oder einer Gabel gut vermischen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

BANANENBUTTER MIT CURRY

Die Butter und Banane zusammen schaumig schlagen.
Zitronensaft und Currypulver zur Butter geben, gut rühren und die Butter kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen.

« weniger


Rindersteak mit hausgemachten Pommes, glasierten Karotten und Radieschensoße

01.10.2014
Heute stelle ich Ihnen ein Kochrezept zur Verfügung, das sich perfekt fürs Grillen am Wochenende oder zur Sommerzeit eignet – und zwar das Rindersteak mit hausgemachten Pommes und dem kalten Bier zum Trinken – was fehlt noch zum Glück?

mehr »

Zutaten für 4 Portionen

STEAKS:

– 4 Steaks aus Roastbeef/ Entrecote / T-Bone-Porterhouse (T-Bone und Porterhaus sind große Steaks mit dem T-förmigen Knochen. Auf einer Knochenseite ist das weichste und oft begehrte Fleischstück – das saftige Lendenstück zu finden. Auf der anderen Seite befindet sich das Roastbeef. Da das Lendenstück in dem Porterhouse-Steak breiter ist als in dem T-Bone Steak, ist der erste Typ noch mehr gefragt.

– ein paar frische Rosmarinzweige (oder 2 EL trockenen Gewürz.

– 5 Zehen Knoblauch

Öl

POMMES

  • 5-7 junge Kartoffeln
  • Öl
  • Salz

KAROTTEN

ein Bund junge Möhren

– getrocknete Chilischote

– ein Handvoll Petersilien

– ein paar EL Honig

– ein paar EL Butter

Soße

KREN- UND RADIESCHEN SOßE:

– ein Bund Radieschen

– ein paar EL Kren

– ein paar EL Mayonnaise

– Olivenöl

– Salz

– Pfeffer (man kann auch den grünen, marinierten Pfeffer hinzugeben),

+ 2 kleingeschnittene Zehen Knoblauch; ein paar grüne, marinierte Pfefferkörner, einige Blätter Rosmarin, 4 EL Butter, Saft aus halber Zitrone,

 

*Steaks – Den Knoblauch schälen und in kleine Schneiden schneiden. Den Rosmarin hacken, in die Schüssel legen. Mit Öl begießen. Das Fleisch mit der Marinade übergießen und lassen es für 2 Stunden ruhen.

– Pommes: Kartoffeln waschen, schälen und in Stifte schneiden (ich mag die ein wenig „ungeschickte“ Gestalt der hausgemachten Pommes. Ins Wasser legen und ein paar EL weißen Zucker hinzugeben.

* Möhre schälen und im Wasser mit Salz und Zucker kochen.

* Soße – Radieschen waschen und kleinschneiden. In die Schüssel mit Kren und Mayo geben. Mit Öl, Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Ein paar marinierte grüne Pfefferkörner je nach Wunsch hinzugeben.

* Steaks: je nach der Dicke, auf jeder Seite jeweils von 2 bis 5 Minuten auf jeder Seite auf dem stark erhitzten Grillrost garen. Es ist sehr wichtig, dass das Fleisch außen knusprig und von innen saftig ist. Wenn wir gerne die gut durchgebratenen Steaks verzehren, lassen wir sie etwas länger garen (darunter bekommen Sie in Bilder erklärt, wie man den Durchbratungsgrad erkannt). Das Bild wurde von der Seite cozasmak.pl kopiert. Wenn wir aber erst die Grünschnabel in Sachen Grillen sind und zu Hause brutzeln, können wir für eine Weile das Fleisch aus dem Grill nehmen, sanft durchschneiden um zu sehen wie gut es durchgebraten ist, und die Konsistenz mit der Hand überprüfen.  Auf dieser Art und Weise kann man schnell begreifen wie sich das Fleisch anfühlt wenn es wunschgemäß gar ist.

 

* Pommes: Waschen, im tiefen Öl in dem Topf oder Friteuse frittieren lassen. Nach Belieben salzen.

* Möhren: Auf kleiner Flamme in der Pfanne die Butter schmelzen lassen und Honig hinzugeben. Beginnt die Mischung zu gurgeln – Möhren hinlegen, so das die Glasur jede Möhre überzieht. Schließlich die getrockneten Chilliflocken und die kleingeschnittenen Blätter Petersilien auf die Pfanne hinzufügen.

* Steaks aus dem Grill nehmen, salzen (Meersalz eignet sich ganz gut), pfeffern und für ein paar Minuten beiseite stellen – um das Fleisch „ruhen“ zu lassen. Dadurch bleiben alle hochwertigen Fleischsäfte drin und die Speise ist saftiger am Ende des Tages.

* Inzwischen auf kleiner Flamme ein paar EL Butter in der Pfanne schmelzen lassen. Kleingehackten Knoblauch, Rosmarin, eine Prise Salz und Pfeffer, grünen marinierten Pfeffer und Zitronensaft dazugeben; erhitzen bis sich die Geschmäcke vermischen und eine liebliche Duft von Knoblauch und Rosmarin in der Luft zu spüren ist. Das Fleisch mit der Buttersoße übergießen und servieren.

 

« weniger


Schopfbraten in der besten (!) Marinade mit einer einfachen Salat.

01.10.2014
Sonntag, 15 Grad, auf dem Thermometer, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern… wie es in Polen übrig ist – höchste Zeit fürs Grillen! Standardmäßig – ohne Besonderheiten – haben wir uns für das Schopfbraten entschieden. Es geht aber nicht um erstbestes Schopfbraten – wir geben das beste und Rezept preis. Dazu kommt die supereinfache Marinade und die Drei-Zutaten-Salat mit dem köstlichen und ganz simplen Dressing.

mehr »

Zutaten für 4 Portionen

SCHOPFBRATEN:

  •  4 Scheiben Schweinekamm,
  •  4 Zehen Knoblauch,
  • 2 große Löffel frischer oder getrockneter Rosmarin
  •  circa. 100 ml Sojasoße,
  •  3 EL Honig
  •  3 EL Olivenöl,
  •  Pfeffer.

    SALAT:

– Mischung vielfarbiger Salaten,

  •  10 Coctailtomaten,
  •  1 mittelgroße Zwiebel.

DRESSING:

  •  1 große oder 2 kleine Zehen Knoblauch
  •  2 EL Honig,
  •  2 EL Olivenöl,
  •  2 EL Zitronensalat,
  •  Salz, Pfeffer.

+ nach Belieben ein bisschen Gewürze – Minze, Petersilie, Basilikum…
* Knoblauch, Rosmarin, Sojasoße, Honig, Olivenöl und eine Prise Pfeffer in die Schüssel legen und alles ordentlich vermischen.

* Das Fleisch mit der zubereiteten Marinade genau übergießen, so dass jedes Stück Fleisch entsprechend begossen ist.

* so mariniertes Fleisch in dem Kühlschrank für mindestens 1,5 Stunden – am besten für ganze Nacht ruhen lassen

*Salat in die große Schüssel geben

* Coctailtomaten in Viertel schneiden, Zwiebel in dünne Scheiben schneiden; in die Schüssel mit Salat legen.

* Knoblauch schälen und kleinschneiden, in die kleine Schüssel geben

* Honig, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und eine Prise Pfeffer in die Schüssel mit dem Knoblauch geben.

* Dressing in dem Kühlschrank ruhen lassen und erst kurz vorm Servieren über die Salat träufeln

* Schopfbraten auf dem stark erhitzten Grill oder Pfanne brutzeln – dann kann man die Flamme kleiner halten.

Man soll aufpassen, dass das Schopfbraten von innen nicht roh bzw. zu zäh bleibt. Knusprige Kruste und saftiges Innere deuten darauf hin, dass das Braten schon zum Verzehr geeignet ist. Die Garzeit variiert je nach der Fleischdicke. Ein-Zentimeter dicke Bratenscheibe braucht jeweils 5 Minuten Grillen auf beiden Seiten.

Diese super einfache Speise eignet sich perfekt für eine der ersten Mahlzeiten, die man an frischer Luft verzehrt oder zumindest zubereitet. Schopfbraten ist ein polnischer Grillklassiker. Marinade und Salat sind richtig köstlich.

 

 

 

 

 

« weniger